INFOS ZU DEN SENDUNGEN

Sendung vom 10. September 2021

16.00 Uhr - 20.00 Uhr 

Popwelle am Nachmittag

Kinderstunde

Die Sendung für Kinder und Junggebliebene

Am Mikrofon: Stefan Ankert

 

Unsere Gäste: 

Magdalena und Martin,

die Kinderbuchautorin

Katja Laußegger und Lena 

 

Die Kinderbuchautorin Katja Laußegger hat uns Interessantes aus Ihrem Leben erzählt und außerdem Ihr aktuelles Buch "Die Gemüsekrise" vorgestellt. 

 

Weiteres zu Katja Laußegger:

www.schreiben-fuer-die-kleinen.at

Sendung vom 30. Juli 2021 

Popwelle am Nachmittag 

Am Mikrofon: Stefan Ankert 

 

u.a. Thema "Kärntner Reindling"

dazu als Gast: 

Maria Truppe, Maria Elend

 

Unsere Backexpertin Maria Truppe aus Maria Elend hat uns Interessantes zum Thema "Kärntner Reindling" erzählt. 

Zudem hat Sie uns Ihr persönliches Reindling-Lieblingsrezept verraten!

Marias Reindling-Rezept

Marias Kärntner Reindling (nach Tante Paula)

 

Zutaten (Grundrezept)

 

Germteig:

1 kg Mehl (universal)

2 gestrichene Teelöffel Salz

2 Pkg. Trockengerm 

½ l Milch

2 Dotter

1 ganzes Ei

3 Esslöffel Kristallzucker

1 Stamperl Rum

200 g Butter

 

Füllung:

Zucker (nach Belieben)

ca. 200 g Rosinen (nach Belieben)

ca. 2 Esslöffel Zimt (nach Belieben)

geriebene Zitronenschale von einer halben Zitrone

 

Zubereitung

 

  • Das Mehl zuerst mit dem Salz, dann mit der Trockengerm vermischen.

 

  • Die Milch mit dem Zucker, dem Rum in einem Topf am Herd erwärmen. Anschließend die Dotter und das ganze Ei mit der Schneerute einsprudeln.

 

  • Zur selben Zeit die Butter in einem Topf bei nicht zu hoher Temperatur schmelzen.

 

  • Jetzt die Butter zu dem Milchgemisch  und anschließend zum vorbereiteten Mehl schütten und mit dem Mixer oder mit der Küchenmaschine so lange kneten bis ein geschmeidiger Teig entsteht und sich dieser gut vom Topfrand löst.

 

  • Nun lässt man den Teig mit einem Geschirrtuch abgedeckt an einem warmen Ort gehen bis er das doppelte Volumen erreicht hat.

 

  • Jetzt gibt man den Teig auf ein Nudelbrett und teilt ihn in zwei Hälften. Eine Hälfte wird zur Seite gelegt und für die zweite Rolle aufbewahrt. Den Teig kurz durchkneten, ca. 1 cm auswalken und mit Zimt bestreuen. Gewaschene Rosinen drüber streuen und ein wenig  Zitronenschale darüber reiben, mit Kristallzucker bestreuen und einrollen. Die fertige Rolle in eine mit Butter befettete Form legen. Den gleichen  Vorgang mit der zweiten Hälfte durchführen, zwischen die beiden Rollen einige Butterflocken legen.

 

  • Den Reindling mit einer Stricknadel einige Male anstechen,  noch einmal ca. 10 Minuten gehen lassen und anschließend im Backrohr auf der 2. Schiene von unten  bei 170° ca. 40 -50 Minuten backen.

 

Tipp

 

  • beim Einrollen darauf achten, dass man den Teig immer ein bisschen nach hinten zieht
  • beim in die Form legen sollte das Ende Längsseite eher zum Boden schauen.
  • bei der halben Masse nur 2 Dotter verwenden und das ganze Ei weglassen
  • die halbe Masse kann auch in einer Gugelhupfform oder in einer „Rein“ gebacken werden.
  • Eine Tasse mit heißem Wasser ins Backrohr stellen
  • © Urheberrecht. Alle Rechte vorbehalten.